Magenza-Stiftung

Mainz, das jüdische Magenza, ist Inbegriff jüdischer Gelehrsamkeit und Kultur in Europa. Um in der Gegenwart und für die Zukunft jüdisches Leben und jüdische Tradition in Mainz zu fördern, sind der Bau und die Unterhaltung einer Synagoge und eines Gemeindezentrums für die Jüdische Gemeinde Mainz erforderlich.

Damit diese Einrichtungen verwirklicht werden können, bedarf es der dauerhaften Finanzierung der Betriebs- und der Unterhaltungsaufwendungen für diese Gebäude. Hierzu soll die Stiftung mit den Erträgen aus dem Stiftungsvermögen beitragen.

Aus Respekt vor den kulturellen Leistungen sowie der eindrucksvollen jüdischen Tradition in Mainz und aus fortwährender Verantwortung errichten die Gründer, Bürger und Bürgerinnen der Stadt Mainz und Umgebung sowie der Verein "Eine Neue Synagoge für Mainz e.V.", die "MAGENZA-Stiftung für Jüdisches Leben in Mainz". (...) - aus: Präambel der Satzung.


Der Treuhänder:

       Dipl-Volkswirt Gerhard Kopf
       Wirtschaftsprüfer / Steuerberater